Herzlich Willkommen

Für eine lebendige und erlebenswerte Heimat
Gesperrt
Benutzeravatar
Horst Mahncke
Beiträge: 12
Registriert: Mi Feb 28, 2018 3:59 pm

Herzlich Willkommen

Beitrag von Horst Mahncke » Fr Mär 02, 2018 7:05 am

Liebe Besucherinnen,
liebe Besucher,

schön, das Sie hier zu unserem Forum-Mittelrhein gefunden haben. Diese Plattform soll interessierten Menschen aus der Region Mittelrhein die Möglichkeit bieten, sich für ihren / unseren Lebensmittelpunkt einzubringen / positiv einzusetzen.

Da WIR in einer Demokratie, in einem (deutschen) Rechtsstaat leben, sollte dies natürlich auch für politische Schaltstellen gelten. Denn all unsere Freuden, Lebensqualität und auch Probleme werden durch die politische Arbeit, deren Erfolg und auch Mißerfolg geprägt und verursacht. - NEIN, es ist nicht der böse Computer, der in irgendeiner Verwaltung zufällig irgendwelche Regeln festsetzt, verändert oder sonst was. NEIN, es ist nicht immer die EU die uns andauernd irgendwas aufbürdet. - Es sind DIE LEUTE, denen WIR, der kleine deutsche Michel irgendwann einmal, mit einem riesigen Vertrauensvorschuß, in einer einzigen Sekunde in der Wahlkabine mal unser Kreuz geschenkt haben.
.
Stimmzettel-Forum-Mittelrhein-5.jpg
Stimmzettel-Forum-Mittelrhein-5.jpg (99.72 KiB) 5708 mal betrachtet
.
Dieses Kreuz, diese einzige Sekunde berechtigt dann nun DIESE LEUTE für einen Zeitraum von 4, 5, oder 8 Jahren über uns, den deutschen Michel zu befinden.

Und weil es dann soo einfach ist, hinter verschlossenen Türen / in nicht öffentlichen Sitzungen / im Rahmen von Feierstunden oder anderen Zusammenkünften eigene Interessen zu forcieren, Vorteile zu ergattern, ist dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet. Und spezialisierte Kanzleien bieten hierbei dann auch nur allzu gern ihre professionellen Dienste an. WinWin-Situationen entstehen. Auf Kosten des Steuerzahlers = unsere Kosten. Denn WIR, der deutsche Michel bezahlt das, was DIESE LEUTE entscheiden.

Bürgermeister und Landräte erhalten ihre Ernennungsurkunden und werden in den Status eines Beamten, eines STAATSDIENERS erhoben. Mit entsprechend üppiger Besoldung. Nach Besoldungsgruppen welche DIESE LEUTE irgendwann einmal beschlossen haben. Incl. Dienstwagen, mit zusätzlich fürstlichem Kindergeld und weiteren Vergünstigungen. - Sie glauben es nicht ? Dann fragen Sie doch mal irgendeinen Bürgermeister oder Landrat. Oder schauen einfach mal in den Haushalt Ihrer Stadt, VG, Kreis. Denn diese Kostenstelle des Chefs sollte im Kontenplan öffentlich sein.

Besoldungstabelle Kindergeld

Und egal wie sie ihren Job machen, arbeiten, oder auch nicht, gut oder schlecht, werden sie dann nach ihrer Zeit in den s.g. Ruhestand versetzt. Bis zu ihrem Tode erhalten sie dann die unterschiedlichsten Bezüge für ihre Altersversorgung, meist 67,5 % der letzten Bezüge:

Bei einem Bürgermeister mit 20.000 Einwohnern sind

Ob diese Bezüge für solche Tätigkeiten berechtigt sind oder nicht, kann man durchaus geteilter Meinung sein. Aber zumindest sollten WIR erwarten dürfen, das diese STAATSDIENER dann auch einen anständigen und ordnungsgemäßen Job im Sinne eines STAATSDIENERS machen und sich politisch neutral verhalten. - Aber 67,5 % Altersversorgung monatlich ? Wieviele Jahre / Jahrzehnte muß ein recht schaffender Handwerker malochen um solch fürstliche Rente zu erlangen ?

Daher:
- Gehen Sie nicht nur wählen, sondern:
- Stellen SIE sich auch zur Wahl !
- Werden SIE Bürgermeister !
- Werden SIE Landrat !

Setzen SIE sich ein, für Ihren / unseren Lebensmittelpunkt.
WIR unterstützen SIE dabei. In unserem gemeinsamen Forum-Mittelrhein.

Auf eine gute Zeit, mit viel positiven Veränderungen zum Wohle einer echten Demokratie,
Horst Mahncke
Vetternwirtschaft und politische Willkür ?
- DAS hatten wir schon ! - DAS wollen wir nicht !

Gesperrt