Der CDU-Amtsbonus in Remagen

3 Kandidaten (CDU, SPD und FWG) werfen ihren Hut in den Ring. Der 4. Kandidat: Horst Mahncke, parteilos.
Gesperrt
Benutzeravatar
Horst Mahncke
Beiträge: 12
Registriert: Mi Feb 28, 2018 3:59 pm

Die Macht der Medien - Hier: Krupp-Verlag

Beitrag von Horst Mahncke » Sa Mär 03, 2018 2:22 pm

Hallo,

wie ich hier bereits am Donnerstag, 01. März 2018, gepostet habe: "Wird man aus dem Staunen nicht raus kommen, wenn man sich die Ausgaben VOR dem Wahlsonntag anschauen wird."

Dem "normalem" Leser / Wähler / Wählerin wird es auf dem ersten Blick in "Blick-Aktuell" so schnell nicht auffallen, aber: Zählen Sie mal die ganzen CDU-Artikel der Krupp-Redaktion. Also nicht die bezahlten Anzeigen, sondern lediglich die kostenlosen Presseartikel welche in irgendeiner Art und Weise mit der CDU zu tun haben. Klar, "Zufall", aber die Frage darf gestattet sein: Wie lange schlummern diese Artikel schon in der CDU-Fraktion, oder gar in der Redaktion ? Wie war das noch im Karneval ? Das Beste kommt zum Schluß ? Oder wie in diesem Falle zuerst: Ausgabe "Blick-Aktuell / Remagen" vom Mittwoch, 28.02.2018 (welche wohl am darauf folgendem Donnerstag / Freitag in die Haushalte verteilt wurde), die letzte VOR dem Wahlsonntag.
.
Krupp-03-CDU-Orgelbau-4.jpg
Krupp-03-CDU-Orgelbau-4.jpg (46.38 KiB) 1060 mal betrachtet
.
Kurze Auflistungen der Pressemitteilungen, wo die "CDU" zumindest beteiligt ist:

- Seite 3: "... Orgelbau" mit CDU-Kandidat W.Köbbing = ca. 1/2 Seite.
- Seite 7: CDU-Oedingen: "Walter Köbbing ... Stimme verdient", = ca. 1/2 Seite.
- Seite 8: CDU-Mitgl., MdL, H.Gries und G.Ernst: "Einstell. ... Lehrer ... " = ca. 2/3 Seite.
- Seite 9: CDU-Mitgl., MdB, Mechthild Heil: "DB-Netz-AG ... Ahrtalbahn" = ca. 1/3 Seite.
- Seite 10: CDU-Kreisverband-AW: "... Eifelvereinshütte ..." = ca. 1/2 Seite.
- Seite 10: CDU-geführter LK-AW, CDU-Landrat: "... Ahrtalbahn..." = ca. 1/3 Seite.
- Seite 12: CDU-geführter LK-AW, CDU-LR-Dr.J.Pföhler: "Eifelautobahn A-1 ..." und CDU-Mitglied, MdL, G.Ernst: "Telefonsprechstunde" zusammen = ca. 1/2 Seite.
- Seite 12: CDU-geführter LK-AW: "Beratungsführer Soziale Dienste", = ca. 1/4 Seite.
- Seite 13: CDU-Ortsvorsteher H.P.Hammer: "Kripper können ... Päckchen ..." = 1/3 Seite.
- Seite 22: CDU-Mitgl. H.J.Jahn / Feuerwehr Oberw.: "... bleibt Vorsitzender" = 1/3 Seite.
- Seite 59: CDU-geführter LK-NR, CDU-LR-A.Hallerbach: "Bahnlärminitiative ..." = 2/3 Seite.
- Seite 75: KSK-Spende an Schützenverein mit "amtierenden" CDU-Ortsvorsteher W.Köbbing: "Bauarbeiten können in Kürze beginnen" = 1/3 Seite.

Plus geschaltete Werbeanzeige:
- Seite 27: CDU-Mitglied, MdL, M.Lammert: "Forum Sicherheit ..." = 1 ganze Seite.

Die CDU kommt somit auf insgesamt ca. 6 1/2 Seiten in der heiß begehrten, lezten Ausgabe, welche einen überaus starken, zweifellos wahlentscheidenden Einfluß nimmt.

Wohlgemerkt: Es geht hier nicht um die Kritisierung von irgendwelchen Aktivitäten ! Selbstverständlich sollen all die v.g. Maßnahmen / Engagement von Vereinen / Geschäftsleuten / Banken etc. auch entsprechend öffentlich gewürdigt werden. Worauf ich hier nur drauf aufmerksam machen möchte, ist die plötzliche Vielzahl von Pressemitteilungen in einer bestimten Ausgabe, die in irgendeiner Weise mehr oder weniger die Wahl zu Gunsten eines bestimmten Kandidaten befürworten (vielleicht sogar beeinflussen ?) könnte / soll.

Natürlich kann man zu Recht argumentieren, mit: Die CDU sei eben fleißig. - Aber: Köbbing mit der Orgelbaufirma gleich auf die heiß begehrte Erstseite (nicht Umschlagblatt) ? - Noch VOR dem Inhaltsverzeichnis ? Sorry, aber DAS muß ein Außenstehender / kleiner "Polit-Einzelkämpfer" erstmal hinkriegen.

Von echten fairen Wahlkämpfen im Allgemeinem kann man daher meiner Meinung nach kaum sprechen. Denn die Lokalmatadoren haben immer einen "Amtsbonus" (solange sie keinen gravierenden Mist gemacht haben).

Für alle Beteiligten wäre es schön, wenn morgen möglichst viele Remagener zur Wahlurne gehen. Auch um klare und deutliche Verhältnisse zu schaffen.

Und von mir persönlich: Dieses auch gerade für die 3 mutigen Kandidaten ohne Parteibuch. Ihren Mut, mit "offenem Visier" und fairem Willen in den Wahlkampf zu ziehen. Den 2 CDU-Mitstreiter wohl nicht haben (Leserbrief ohne Hinweis auf Parteizugehörigkeit). Nur so können alte und meist festgefahrene Strukturen aufgebrochen werden.

In diesem Sinne und liebe Grüße, Horst Mahncke
Vetternwirtschaft und politische Willkür ?
- DAS hatten wir schon ! - DAS wollen wir nicht !

Gesperrt